Pier Arts Gallery Stromness

Veröffentlicht in: Uncategorized | 4

Im Pier Arts Centre in Stromness werden seit 1979 neben der ständigen Kollektion auch wechselnde Ausstellungen gezeigt. Vorzugsweise werden Künstlerinnen und Künstler präsentiert, die sich mit der Natur, der Geschichte und der Kultur der Inseln auseinandersetzen. Es sind bei weitem aber nicht nur heimische Künstler die dort ausstellen. Schon immer fühlten sich Kreative von außerhalb durch das besondere Licht und den Farben inspiriert und arbeiteten während eines Aufenthaltes auf Orkney unter anderem auch mit regionalen Materialien aus der Natur.

Besonderheit des kleinen Kunstmuseums ist die Architektur und die Lage. Zwei ehemalige Hafengebäude, die aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammen sind eng mit der Geschichte von Stromness verbunden. Eines der Häuser diente einst der Hudson Bay Company als Lager- und Verwaltungsgebäude und wurde für die Kunst im Jahr 2007 zum finalen Stand so umgebaut, dass die Blicke nach außen durch unterschiedlich angeordnete Fenster und Gebäudeöffnungen wie eigenständige Kunstwerke wirken ohne mit den Ausstellungen zu konkurrieren.

Folge uns Mario:

Neueste Beiträge von

4 Antworten

  1. Manuela
    Toll! Einfach toll! Je mehr Bilder ich sehe und von dir lese, umso gewöhnlicher und uninspirierter erscheint mir ‚good old Germany‘. Kannst du den Eindruck vielleicht in der 2. Hälfte deiner Auszeit korrigieren? Bitte 🙏
  2. Olaf
    sieht super aus, ungewöhnlich nur, soviel natürliches Licht in einem Museum. Das können die alten Schinken doch eigentlich nicht so gut haben. Aber vielleicht ist das wie mit dem Einrauschen…
    • Mario
      Ich meine, Olaf, ganz alte Schinken werden hier nicht gezeigt. Und wenn, dann ließen sich einige Räume dafür auch verdunkeln. Und außerdem ist es nicht so oft sonnig in Stromness, – eher selten….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.